Menü

Englisch

Internationale Handelsklauseln
(engl. International Commercial Terms (InCoTerms))

E-terms
(term of pickup)
E-Klauseln
(Abholklausel)
EXW: ex works ab Werk
Die Ware muss vom Verkäufer lediglich an einer vereinbarten Stelle auf seinem Grundstück bereitgestellt werden. Sobald dies geschehen ist, gehen sämtliche Gefahren auf den Käufer über. Er muss auf eigene Kosten für den Abtransport sorgen. Der Frachtführer muss die Ware selbst aufladen, denn die Versicherung zahlt nicht bei Beschädigungen durch den Auftraggeber.
F-terms
(main transport not paid by seller)
F-Klauseln
(Haupttransport vom Verkäufer nicht bezahlt)
FCA: free carrier frei Frachtführer
Der Verkäufer muss die Ware dem Frachtführer an einem vereinbarten Ort übergeben und für die Ausfuhr freimachen. Ab diesem Zeitpunkt trägt der Käufer alle Gefahren und Kosten des Transports.
FAS: free alongside ship frei Längsseite Schiff
Der Verkäufer muss die Ware längsseits eines vereinbarten Schiffs abstellen. Ab diesem Zeitpunkt trägt der Käufer alle Gefahren und Kosten des Transports.
FOB: free on board frei an Bord

Der Verkäufer muss die Ware an Bord eines vereinbarten Schiffs bringen. Sobald die Schiffsreling überschritten wurde, gehen die Gefahren und Kosten des Transports auf den Käufer über.

Diese Klausel ist eine der gebräuchlichsten und kommt auch meist bei Preisnotierungen an Warenbörsen zur Anwendung.
C-terms
(main transport paid by seller)
C-Klauseln
(Haupttransport vom Verkäufer bezahlt)
CFR: cost and freight Kosten und Fracht
Der Verkäufer muss die Ware über die Reling eines vereinbarten Schiffs bringen. Zudem trägt er die Kosten für den Transport bis zum Zielhafen (einschließlich Ausfuhr). Der Käufer trägt die Gefahr für Beschädigung oder Zerstörung sobald die Ware an Bord des Schiffs ist.
CIF: cost, insurance and freight Kosten, Versicherung und Fracht

Der Verkäufer trägt die Kosten für den versicherten Schiffstransport. Er muss zudem im Ausfuhrland die Zollabfertigung durchführen.

Sobald der Verkäufer die Ware auf dem Schiff abgeliefert hat, ist er nicht mehr für eintretende Beschädigungen, Verluste oder Zerstörungen zuständig. Der Käufer muss sich in solchen Fällen an die vom Verkäufer abgeschlossene Versicherung wenden. Diese bietet jedoch in der Regel nur einen minimalen Versicherungsschutz, wenn keine weitergehenden Vereinbarungen getroffen wurden.
CPT: carriage paid to frachtfrei bis
Der Verkäufer trägt die Kosten des Haupttransports. Der Käufer muss für alle übrigen Kosten (Steuern, Zölle, etc.) aufkommen. Die Gefahr von Beschädigung, Verlust oder Zerstörung geht mit Übergabe an den Frachtführer (bei mehreren Frachtführern mit Übergabe an den ersten) auf den Käufer über.
CIP: carriage and insurance paid to frachtfrei versichert bis
Der Verkäufer trägt die Kosten des Haupttransports. Der Käufer muss für alle übrigen Kosten (Steuern, Zölle, etc.) aufkommen. Jedoch muss der Verkäufer zusätzlich eine Versicherung abschließen. Die Gefahr von Beschädigung, Verlust oder Zerstörung geht mit Übergabe an den Frachtführer (bei mehreren Frachtführern mit Übergabe an den ersten) auf den Käufer über. Im Schadensfall kann sich der Käufer jedoch an die Versicherung wenden. Der Verkäufer ist aber nur zum Abschluss einer Mindestdeckung verpflichtet, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
D-terms
(arrival terms)
D-Klauseln
(Ankunftsklauseln)
DAF: delivered at frontier geliefert Grenze
Der Verkäufer ist für den Transport bis zur Grenze zuständig.
DES: delivered ex ship geliefert ab Schiff
Der Verkäufer muss die Ware per Schiff zum Zielhafen transportieren. Für das Abladen ist der Käufer zuständig.
DEQ: delivered ex quay (duty paid) geliefert ab Kai (verzollt)
Der Verkäufer muss die Ware per Schiff zum Zielhafen transportieren und außerdem dort entladen.
DDU: delivered duty unpaid geliefert unverzollt
Der Verkäufer muss die Ware für die Einfuhr frei machen und an einem vereinbarten Ort auf einem Transportmittel zur Verfügung stellen. Für Zollabwicklung und Zollkosten ist der Käufer verantwortlich.
DDP: delivered duty paid geliefert verzollt
Der Verkäufer ist für den gesamten Transport bis zum vereinbarten Bestimmungsort zuständig.